Sojaprodukte

0
191

Soja gewinnt in der menschlichen Ernährung immer mehr an Bedeutung. Kein Wunder, das Pflanzeneiweiß überzeugt durch seine vielseitige Verarbeitungsmöglichkeit und seine gesundheitlichen Vorteile.

Sojaprodukte in der ökologischen Ernährungsweise

Wer mit Bio-Lebensmittel in Berührung kommt, der wird automatisch auch auf Sojaprodukte stoßen. Die Sojabohne hat einen wichtigen Standpunkt in der ökologischen Ernährung. Nicht, weil sie besonders leicht ökologisch angebaut werden kann, sondern weil sie einer gesunden Ernährungsweise beiträgt. Wer Bio-Produkte kauft, der achtet in den meisten Fällen auch ganzheitlich auf einen gesunden und umweltfreundlichen Lebensstil. Es ist demnach nicht allzu verwunderlich, dass viele Sojaprodukte für den menschlichen Verzehr ökologisch angebaut werden. Vom Soja als Zusatzstoffe in Fertiggerichten und dergleichen einmal abgesehen. Produkte aus reinem Soja werden nämlich auf andere Weise hergestellt als Tierfuttermittel aus Soja. Wer sich mit Soja gesund ernähren möchte, der sollte daher immer die biologische Variante bevorzugen, um Genveränderung und Regenwaldrodung auszuschließen. Schließlich gehören auch diese weitläufigen Gedanken zu einer bewussten und ökologischen Lebensweise.

Für wen sind Sojaprodukte besonders wichtig?

Soja ist ein weitverbreitetes und wichtiges „Ersatznahrungsmittel“ für Vegetarier und Veganer. Mit seinen etwa 40 prozentigen Eiweißgehalt ist es die beste Eiweißquelle bei einer fleischlosen Ernährung. Dieser Punkt galt lange als Schwachstelle für die Möglichkeit einer gesunden fleischlosen Ernährung. Der menschliche Körper kann jedoch von pflanzlichem wie von tierischem Eiweiß überleben. Das pflanzliche Eiweiß wird mittlerweile sogar als die gesündere Eiweißform angesehen. Fleischverzehr steigert als Nebeneffekt den Cholesterinspiegel und belastet zusätzlich mit tierischem Fett. Sojaeiweiß ist hingegen frei von beidem und wird zudem leichter und schneller vom Organismus aufgenommen und verdaut. Daher führen auch immer mehr Fleischesser Sojaprodukte als leichte Alternative in ihren Speiseplan ein.

Die bekannteste und beliebtesten Sojaprodukte

Das bekannteste Sojaerzeugnis ist ohne Zweifel der Tofu. Er stammt ursprünglich aus den asiatischen Ländern und ist dort noch immer eine der Hauptnahrungsquellen. Tofu ist im Prinzip angedickter Sojabrei, der in Konsistenz und Geschmack stark variieren kann. Naturtofu ist beispielsweise relativ geschmacksneutral und kann gut zum Braten und Einlegen verwendet werden. Der Eiweißgehalt ist bei diesem Produkt am höchsten.
Ebenfalls beliebt ist Sojamilch. Sie wird aus Sojabohnensaft und Wassser hergestellt. Als Milchalternative kann sie für fast alle Gerichte und sogar für die Herstellung von veganer Mayonnaise verwendet werden. Die Sojasauce ist hingegen ein typisches Würzmittel der chinesischen Küche und zeichnet sich durch einen intensiven und herzhaften Geschmack aus. Wer möglichst geschmacksechte Fleischalternativen essen möchte, der sollte es mit Sojaprotein oder getrockneten Sojaschnitzeln probieren. Diese müssen in heißem Wasser aufgeweicht werden und können anschließend genau wie Fleisch zubereitet werden.

Wo kann man Sojaprodukte kaufen?

Sojaprodukte sind mittlerweile in jedem Supermarkt erhältlich. Dort findet man zumindest Sojamilch und Tofu. Noch mehr Tofusorten, Sojagurt und getrocknete Sojaerzeugnisse findet man hingegen im Bio-Supermarkt und im Reformhaus. Zudem kann man allerhand über den Onlineversand beziehen. So bieten vegetarische oder vegane Onlineshops teilweise ausgefallene Produkte wie etwa Sojasahne oder Sojakäse.

TEILEN
Vorheriger ArtikelVegane Pizza
Nächster ArtikelWohnungen in München
Wir sind die freien Redakteure von fastlife.de, die sich auf die schönen Dinge des Lebens in München und für die Bereiche Wohnen, Musik, Kultur, Trends und Lifestyle in den verschiedensten Facetten spezialisiert haben. Wir laden Dich ein, das Themenspektrum unseres Magazins zu entdecken - klar strukturiert und visuell ansprechend aufbereitet.