Preisgestaltung bei Modeartikeln

0
316
Mode hat ihren Preis

Die Welt der Mode hat viele Fassetten die Preisgestaltung auch, doch warum ist der Preis oft so unterschiedlich?

Man unterscheidet in der Modewelt zwischen No Name Produkten – Preisgünstig und keinesfalls von schlechter Qualität und der Designer Mode, hier trägt man den Namen und auch den dazugehörigen Preis.

Es werden oftmals dieselben Materialien verwendet und doch tragen viele Kunden lieber von namhaften Herstellern, was auch immer eine Prestigefrage ist. Designermode hat eine gewisse Außenwirkung, man fühlt sich besser und kann zeigen, schaut das kann ich mir leisten. Im Geschäftsleben ist Designermode nicht mehr wegzudenken, der Anzug mit dem feinen Zwirn und eine modische, edle Krawatte sind immer ein Hingucker. Die Dame von Welt trägt gerne namhafte Marken und die Herren stehen dem in nichts nach. Selbst bei den Kids sind die Markenlabels gang und gebe.

Bei den Marken und Herstellern gibt es eine große Auswahl und die Qualität ist bei beiden gut, wichtig ist Ihr Geschmack und der Modetrend.

Auch Accessoires wie Handtaschen, Brillen, Manschettenknöpfe usw. werden von Kunden nach bestimmten Kriterien ausgewählt und oft ist auch hier die “Marke“ entscheidend.

Fazit: Wer seine Persönlichkeit aufwerten möchte liegt mit Markenmode voll im Trend, wem das nicht wichtig ist, hat bei No Name Produkten, gute Qualität für wenig Geld

TEILEN
Vorheriger ArtikelDinner in the Dark
Nächster ArtikelDamenmode XXL
Wir sind die freien Redakteure von fastlife.de, die sich auf die schönen Dinge des Lebens in München und für die Bereiche Wohnen, Musik, Kultur, Trends und Lifestyle in den verschiedensten Facetten spezialisiert haben. Wir laden Dich ein, das Themenspektrum unseres Magazins zu entdecken - klar strukturiert und visuell ansprechend aufbereitet.