Günstige Wohnungen in Schwabing

0
412
Leopoldstraße und Siegestor in München © Andreas Haertle - fotolia.com

Schwabing ist einer der zentralsten und belebtesten Stadtteile Münchens. Das Viertel beherbergt viele Einrichtungen beider großer Univsersitäten, darunter auch die Hauptgedbäude inklusive Audimax, auf der anderen Seite aber ebenso Ausgeh- und Einkaufsmeilen. Natürlich darf auch der Englische Garten nicht vergessen werden, der zu großen Teilen in Schwabing liegt. Obwohl die Grenzen Schwabings nicht genau definiert sind, gilt der Odeonsplatz als südliche Grenze Schwabings. Von dort geht es nordwärts die prächtige Ludwigstraße entlang, an unzähligen Altbauten vorbei bis zum Siegestor, wo die berühmte Leopoldstraße beginnt. Doch das wirkliche Leben in Schwabing findet natürlich nicht bloß an der Hauptverkehrsader statt. Im östlichen Teil Schwabings besticht vor allem der Englische Garten mit seinen Liegewiesen, Biergärten wie am Seehaus oder am Chinesischen Turm oder Sehenswürdigkeiten wie dem Monopteros. Die Kombination aus Vielfalt und zentraler Lage führt natürlich dazu, dass Schwabing generell nicht zu den günstigsten Stadtteilen Münchens gehört. Mit genügend Informationen und gezielter Suche ist es dennoch möglich, günstige Wohnungen in Schwabing zu finden.

Schwabing ist nicht gleich Schwabing
Beim Blick auf die Stadtkarte fällt schnell auf, dass Schwabing einer der größeren Stadtteile Münchens ist, besonders in der Nord-Süd-Erstreckung. Dementsprechend ist auch das Bild Schwabings nicht überall gleich. Generell hängt die Suche nach einer günstigen Wohnung in Schwabing natürlich von Anspruch und Budget ab. Unter Studenten sehr beliebt ist vor allem der westliche Teil Schwabings, der sich bis nach Maxvorstadt erstreckt, das ebenfalls zu Schwabing zählt. In unmittelbarer Nähe zu den Gebäuden von LMU und TU befinden sich dort etliche Wohngemeinschaften und Wohnheime, die größtenteils an das Preisniveau der Studenten angepasst sind. Viele dieser Wohnungen oder bewohnbaren Zimmer werden über spezielle Internetportale vermittelt, bei denen meistens auch keine Provision an einen Makler anfällt. Dies ist zugleich einer der großen Unterschiede zu den Immobilienvermittlungen der großen Tageszeitungen, bei denen fast ausschließlich Makler inserieren. Als grundlegende Regel für günstiges Wohnen in Schwabing sollten daher vor allem Angebote näher betrachtet werden, die von privater Hand inseriert wurden.
Für Menschen, denen der innerstädtische Bereich Schwabings zu belebt ist, bietet sich ein Blick nach Schwabing-Freimann an, das zwar leicht außerhalb liegt, durch die U6 allerdings hervorragend an die Innenstadt angeboten ist. Schwabing-Freimann wartet mit zahlreichen Neubau-Wohngebieten auf, die preislich oft ein Stück unter den zentraleren Wohnungen wie beispielsweise in der universitätsnahe Amalienstraße liegen.
Ganz gleich, wie die Entscheidung ausfällt: für eine günstige Wohnung in Schwabing ist oft ein gewisses Maß an Geduld erforderlich; Geduld, die sich meistens wirklich auszahlt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHausrat Haftpflicht Ratgeber
Nächster ArtikelGourmet Kaffee
Wir sind die freien Redakteure von fastlife.de, die sich auf die schönen Dinge des Lebens in München und für die Bereiche Wohnen, Musik, Kultur, Trends und Lifestyle in den verschiedensten Facetten spezialisiert haben. Wir laden Dich ein, das Themenspektrum unseres Magazins zu entdecken - klar strukturiert und visuell ansprechend aufbereitet.